Freizeitgestaltung mit Kindern

Gemeinsam spielen, lernen, lachen und manchmal auch weinen –
und viele neue Freunde finden!

Wir suchen freiwillige Helfer um diese Gruppe wieder zu beleben. Leider finden die Freizeitaktivitäten für Kinder dieser Gruppe nicht mehr statt.

Den Kindern und Jugendlichen der Hochheimer Flüchtlingsunterkünfte, eine fröhliches Freizeitzeitprogramm anzubieten, war von Anfang an das Ziel der Ehrenamtlichen-Gruppe „Freizeitgestaltung für Kinder“.

Und so unterschiedlich die Kinder und Jugendlichen und die Ehrenamtlichen sind, die sich mit ihnen treffen trafen, so breit gefächert war auch das immer wieder durch neue Ideen ergänzte kreative Angebot der Gruppe: Puzzeln, Kneten, Schach spielen oder die deutschen Zahlen beim UNO und verschiedene Begriffe beim Memory spielen üben, Pflanzen einsäen, Ostereier verzieren - in der wärmeren Jahreszeit kamen auch immer mehr Spiele an der frischen Luft und im Sonnenschein dazu. Und nicht selten nahmen auch neugierige und begeisterte Erwachsene teil. Das machte nicht nur allen Spaß, sondern förderte natürlich den Spracherwerb und baute neue Freundschaften auf. Manchmal half es sogar, die schlimmen Kriegs- und Fluchterlebnisse ein bisschen zu verarbeiten, zum Beispiel beim Malen und Werken, wenn man immer mehr ins Gespräch miteinander und einander so näher kam.

Knapp 20 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer waren in den ersten Jahren der Gründung in der Gruppe „Freizeitgestaltung für Kinder“ engagiert und trafen sich regelmäßig wochentags an drei festen Terminen und variabel am Wochenende mit den 1- bis 16-jährigen, die aus ihrer Heimat in Syrien, Afghanistan und dem Irak flüchten mussten. Die Kinder kannten die ehrenamtlichen Spielpartnerinnen mittlerweile gut und begrüßen sie fröhlich, sobald sie ankamen. Bei den gemeinsamen Aktivitäten waren alle mit viel Spaß und Engagement bei der Sache. 

Sandra Niemann-Weiß erzählte begeistert: „Es ist macht mir viel Spaß, mit den Flüchtlingen zusammen zu sein. Sie sind mit so viel Freude bei der Sache. Für ein strahlendes Lächeln der Kinder, die zuvor so viel Leid erleben mussten, investiere ich gerne meine Freizeit!“

Die Gruppe baute zusammen aus großen Konservendosen und Wäscheleine Stelzen: Fleißig wurde gehämmert und das eigene Werk dann draußen neben Gummi-Twist und Seilspringen ausgiebig getestet.

In den Osterferien machte die Spielgruppe einen kleinen Ausflug zum Spielplatz in der Gartenstadt. Auf dem Weg dorthin gab es zum Zeitvertreib kleine Wettbewerbe - wie auf einem Bein hüpfen oder Rückwärtsgehen - zum großen Vergnügen der Kinder, zumal auch Gummibärchen und Schokolade mitspielten.

Dank der Spendenbereitschaft der Hochheimer und Massenheimer Bürger und einer Offenbacher Grundschule gibt es bereits einige Spielsachen und Bücher. Zum Teil werden diese direkt an die Kinder nach ihren Wünschen und Vorlieben weitergegeben, oder sie werden nur zu den Spielzeiten, wenn jemand vom Team vor Ort ist, benutzt, wie zum Beispiel die Spielteppiche und Bausteine oder Gesellschaftsspiele.

Wenn Spiel- oder Sportgeräte fehlten, fragen die Ehrenamtlichen auch schon mal im Freundes- und Bekanntenkreis oder in den sozialen Netzwerken online nach, ob passende Geräte im Keller vielleicht ein einsames Dasein fristen und für die Flüchtlingskinder gespendet werden könnten.

Wenn Sie etwas spenden möchten, wie Geld, Babykleidung, Fahrradsitze oder Kinderwagen, schreiben Sie bitte eine Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Freizeitmitkindern Hochheim01
Freizeitmitkindern Hochheim02
Freizeitmitkindern Hochheim03
Freizeitmitkindern Hochheim031
Freizeitmitkindern Hochheim04
Freizeitmitkindern Hochheim05
Freizeitmitkindern Hochheim06
Freizeitmitkindern Hochheim07
Freizeitmitkindern Hochheim08
Freizeitmitkindern Hochheim09
Plakat Ausleihen
Freizeitmitkindern Hochheim10
Freizeitmitkindern Hochheim11
Freizeitmitkindern Hochheim12

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.